Social Stalking 2.0

Jojos aktueller Cartoon hat mich mal wal wieder zu einem Kurzbesuch beim Studiverzeichnis inspiriert, welches ja momentan das größte Netzwerk seiner Art in Deutschland sein soll. Zum Registrieren konnte ich mich auch diesmal wieder nicht durchringen. Mir ist immer noch nicht ganz klar, wozu das ganze gut sein soll. Zitat der Seitenbetreiber:

"Wer kennt wen, über wen, und was sind das für Leute, die man meist vom sehen her schon kennt? Wer ist der coole Typ im Audimax in der zweiten Reihe? Kennt mein Mitbewohner ihn? Wie heisst die WG im dritten Stock des Studentenwohnheims?"

..klingt für mich wie ne Stalking Anleitung für Anfänger 😐 Ansonsten scheinen Leute nicht nur das Facebook-Layout zu recyceln, sondern auch noch abgetragene Marketing-Sprüche. „Bist du schon drin?“ und „Entdecke die Möglichkeiten“ sind schon ein bißchen arm oder?

Blogger werden ist nicht schwer…

..Blogeinträge schreiben umso mehr. WordPress installieren ist schnell gemacht, spätestens danach wirds haarig. „Content is King“ steht in jedem semiprofessionellen Webmaster-Handbuch, also worüber nun schreiben. Da muss ich nochmal drüber nachdenken 😕 .

todo